Holz und Eisenschläge als ganzheitliche Bewegungsabläufe gehören wohl zu den schwierigsten Bewegungen im Sport. Das lange Spiel beinhaltet alle Schläge die länger als 100 Meter sind.

Überlege zuerst, ob Du im langen Spiel Probleme hast? Ja? Dann bist Du hier goldrichtig!

In diesem Bereich findest du speziell Übungen, die effektiv und mit System an deinem langen Spiel arbeiten. Wendest du diese Übungen konsequent an wird sich Dein langes Spiel auf Dauer merklich verbessern. Die meisten Übungen mögen simpel klingen,. Sie sind jedoch effektiv und werden Dich an Dein gewünschtes Ziel bringen.

Gestalte Dein Golf Training so effektiv wie möglich!

Fang jetzt an und trainiere mit unseren Golf Übungen!

Viele der von uns erarbeiteten und erprobten Trainingsübungen sind spielnah gestaltet. Im Bereich des langen Spiels kommt es jedoch vor, dass man für ein effektives Training durchaus auch die Range nutzen kann bzw. sogar sollte. Sie ist optimal dazu geeignet um zielorientiert und strukturiert an der Verbesserung Deines persönlichen Golfspiels zu arbeiten.

Leider ist oft zu sehen, dass viele Spieler ihr Training ohne jegliche Struktur gestalten und sich darüber wundern, warum sie nicht vorankommen. Du gehörst nicht dazu! Nutze unsere Golf Übungen um strukturiert und effektiv zu trainieren und voranzukommen.

Golf Übung 1:

Ist-Stand Analyse

Für die erste Übung ist die Range der optimale Ort um zu trainieren. Bei dieser geht es darum, dass Du analysierst, wo Dein Spiel aktuell steht und wo es Schwächen hat.

Nimm Dir 10 Bälle und suche Dir 2 unterschiedliche Ziele, die sich sowohl in Richtung als auch Distanz differenzieren. Spiele jedes Ziel mit jeweils 5 Bällen an. Lass Dir für jeden der Schläge genauso viel Zeit, wie Du Dir auch auf dem Platz / während eines Turniers nehmen würdest. Führe Deine komplette Schlagroutine (Pre-Shot Routine) durch (elementar wichtig). Analysiere für Dich jeden Deiner Schläge, notiere Dir die Flugbahn (hier hilft Dir unsere PYGG Ballflug Übersicht – kommt bald). Achte ebenfalls genau auf Deine Fehlschläge.

Nachdem Du mit Deinen 10 Schlägen fertig bist, analysiere welches Dein am häufigsten auftretendes Schlagmuster ist. (Kombination aus Ballflug und Fehlschlag)

Die Ist-Stand Analyse sollte in gewissen Abständen immer wieder durchgeführt werden.

Golf Übung 2:

Schlagweiten Gefühl

Bei dieser Golf Übung ist das Ziel, dass Du ein besseres Gefühl für verschiedene Längen entwickelst.

Du nimmst ein 9´er Eisen. Der erste Schlag gilt, sobald der erste Golfball weiter als 20 Meter fliegt. Jetzt beginnt das Spiel! Jeder Schlag muss länger als der vorherige Schlag sein: Bedeutet, das Spiel geht ab 20 Meter los und jeder folgende Schlag muss länger sein als der letzte. Solange bis Du Deinen letzten Schlag nicht mehr „überbieten“ kannst. Versuche Dich immer wieder zu besiegen und sei konzentriert. Sobald ein Schlag kürzer war als der letzte, musst Du von vorne anfangen (also bei 20 Meter). Versuche jedoch nicht nur auf ein Ziel zu spielen. Bring etwas Abwechslung mit ein.

Alternativ:

Nimm Dir drei Schläger Deiner Wahl zur Hand. Suche Dir fünf Punkte aus und spiele mit jedem Schläger ein Ziel an. Wiederhole dies mit jedem Ziel. So kannst Du mit verschiedenen Schlägern unterschiedliche Distanzen trainieren. Dies hilft Dir Deine Differenzierungsfähigkeit zu verbessern und gleichzeitig wird Dein Timing trainiert.

Golf Übung 3:

Flugbahnen Training: 18 Schläge

9´er Eisen: 3 Schläge
7´er Eisen: 3 Schläge
5´er Eisen: 3 Schläge
Fairwayholz: 3 Schläge
Driver: 3 Schläge
Lieblingsschläger (variabel): 3 Schläge

Mit jedem dieser Schläger schlägst Du genau 3 Bälle. Schlage jeden Ball mit Deiner normalen Routine und voller Konzentration.

Die Aufgabe lautet: Spiele einen Ball so flach wie möglich, danach so hoch wie möglich und als letztes versuchst Du einen normalen (mittleren) Ballflug zu spielen. Dies wiederholst Du mit jedem Schläger.

Wenn du nach einer gewissen Zeit fortgeschrittener bist, kannst Du die Übung anpassen. Du nimmst das gleiche Setup ein, jedoch versuchst Du anstatt einen hohen, flachen und normalen Ballflug., dass Du einen *Draw, *Fade und *High Cut spielst.

*Draw: Eine rechts-links Kurve (der Ball startet rechts vom Ziel und kommt nach links wieder zum Ziel gedreht.

*Fade: Eine links-rechts Kurve (der Ball startet links vom Ziel und kommt rechts wieder zurück in Ziel gedreht).

*High Cut: Ein hoher Ball der am Ende eine kleine Kurve nach rechts macht.

Am Ende dieser Golf-Übung sollte Dir klar sein, welchen Schlag (Schläge) Du noch nicht so gut beherrschst. Diese (n) übst Du mit jeweils 10 Bällen. Falls Du die erste Variante gewählt hast und Du diese Golfschläge gut gemeistert hast, kannst Du Dich an die zweite Variante wagen.

Du möchtest noch weitere Übungen erhalten?

Hier erhältst Du weitere 7 Übungen komplett kostenfrei zugeschickt!

Wir helfen Dir Dein langes Spiel zu verbessern! Lade Dir jetzt ein kostenlosen Trainingsplan mit 7 weiteren Übungen herunter und bring Dein langes Spiel auf ein top Niveau!

Diese Übungen bilden ein sehr gutes Grundgerüst für Deine langen Schläge. Durch das Ausführen der Übungen wirst Du sicherer und variabler und kannst auf dem Golfplatz mehr Aufgaben lösen, was dazu führt, dass Du weniger Schläge brauchen wirst.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: