Putten

Du willst Putten wie Phil Mickelson auf der PGA Tour?

Mit den folgenden drei Übungen wirst Du deutlich mehr Putts lochen als je zuvor. Ich möchte Dir einen kleinen Tipp mit auf den Weg geben, den nur meine Blog-Leser bekommen. Putten besteht meist aus Gefühl und Konzentration. Erwarte nicht von Dir, wenn Du zum Birdie noch einen 3-Meter-Putt vor Dir hast, dass dieser fällt bzw. Du diesen lochst. Versuche nicht zu aggressiv das Loch anzuspielen. Stelle Dir einen 20–30 cm Kreis vor und versuche ihn so nah wie möglich ans Loch zu spielen. Nichts ist schlimmer, als wenn Du zum Birdie liegst und den Putt unbedingt lochen willst. Letzten Endes jedoch dann doch noch einen 1-Meter-Return-Putt hast und ihn dann möglicherweise noch vorbeiputtest. Gehe mit Kopf an diese Putts und versuche nicht alles lochen zu wollen. Es schadet nicht, wenn Du das Ziel hast, alles zu versenken. Jedoch sollte Dir dann klar sein, dass Du möglicherweise zu weit puttest und einen längeren Return Putt hast, den Du mit hohem Druck lochen musst.
Viel Spaß mit den folgenden drei Übungen:

Übung 1:
Längenkontrolle trägt dazu bei, dass Deine Putts wenn sie nicht fallen, so nah liegen, dass Dein Return-Putt nicht mehr all zu lang ist.
Du kannst Deine Längenkontrolle ganz einfach üben, indem Du drei Bälle und acht Tees nimmst. Stecke mit diesen Tees drei Sektoren (0.80 Meter breit und 0.80 Meter lang) hintereinander. Vom ersten Sektor gehst Du 2, 4 und 6 Meter zurück und steckst dort jeweils ein Tee in den Boden. Du fängst bei 2 Meter an und versuchst jeweils einen Ball in einen Sektor zu spielen. Dies wiederholst Du an jedem Tee. Erst mit dem ersten Sektor, dann mit dem zweiten. In folgendem Bild siehst Du zwei Sektoren. Von diese gehst Du 2, 4 und 6 Meter weg und platzierst jeweils ein Tee. Hier ein Bild, wie die jeweiligen Sektoren aufgebaut sein sollten.

putt Übungen Golf

© Copyright by Luca Sommer

Übung 2:

*Impact Training:
*Impact: Der Treffmoment, wenn Du den Ball puttest

Golf Übungen Putten

© Copyright by Luca Sommer

Sehr wichtig und nicht zu vergessen ist der Impact. Nimm zwei Tees und platziere sie 2 Meter entfernt vom Loch im Boden (platziere die Tees ein kleines bisschen breiter als die Schlägerblattbreite im Boden). Nun spielst du 10 Bälle ans/ins Loch, bis Du ein Gefühl für die Mitte des Putterkopfes bekommst. Nun fügst du zwei weitere Tees hinzu: Diese platzierst Du einen Meter vom Loch entfernt in Deiner Puttlinie (wie ein Tor, durch das Du spielen willst). Jetzt versuchst Du dort durchzuputten. Spiele erneut 10 Bälle und wechsle das Loch mehrmals, damit Du Dich nicht an eine Stelle bzw. den Putt gewöhnst.

Übung 3:

Der beste *Drill, um Deine Puttleistung zu steigern ist:

*Drill: Übung

Nimm ein Tee und stecke es in den Boden. Ziehe einen 1,5 Meter Kreis darum und platziere dort vier Bälle. Gehe weitere 1,5 Meter zurück und platziere zwischen den bereits liegenden Bällen weitere vier Bälle. Das Ziel ist es, dass Du mit allen acht Bällen das Tee triffst. Falls Dir diese Übung zu leicht erscheint, erhöhe die Distanz und suche Dir Schräglagen (Break) und Hänge. Im folgenden Bild habe ich Dir diese Übung in Miniatur aufgebaut, da man sonst nichts erkennen würde.

Golf Übungen Putten

© Copyright by Luca Sommer

Tipp:
Diese Übung ist gut, da man sich auf ein kleineres Ziel konzentriert. Im Nachhinein fällt es uns leichter, da das Loch größer ist. Wir haben ja mit etwas Kleinerem trainiert.

Übe dies vor Golfrunden/Turnieren als *Warm-up Übung. Du wirst merken, dass es sich schnell bezahlt macht.

*Warm-Up: Aufwärmübung

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bleib dran, denn es gibt noch eine Menge anderer Übungen und Tipps die dafür sorgen, dass Du schnellstmöglich Dein Handicap verbessern wirst. Einer dieser Themengebiete ist kurzes Spiel. Wenn Du Dir eine Menge schwerer Putts sparen willst, dann gehe jetzt zum kurzen Spiel und werde ab sofort unbesiegbar!
Du willst nicht nur im „langen Spiel“ erfolgreich werden, sondern auch im Bereich „Golf Fitness“? Dann lies Dir die besten Übungen dazu durch und werde fitter als je zuvor. Denn mittlerweile ist Golf Fitness einer der wichtigsten Bestandteile in Deinem Spiel.
Steigere Deine körperliche Fitness um min. das Doppelte!

Auch nicht zu vergessen sind diese Bereiche:
Wie Du der „mentale Hero“ wirst!
Loche jeden Putt mit diesen Übungen!
Genauigkeit statt Distanz im langen Spiel!

Lies Dir diese Themen durch, beherzige meine Übungen und Du wirst schon bald große Fortschritte feststellen können.
Neben wichtigen Übungen spielt das Equipment ebenfalls eine bedeutende Rolle.
Ich erkläre Dir Unterschiede und worauf es beim Kauf ankommt. Außerdem stelle ich Dir meine Favoriten vor. Denn, was bringt Dir ein „perfektes“ Golfspiel mit äußerst schlechter Ausstattung? Genau, rein gar nichts.

Also zögere nicht und erfahre alles Wichtige/Notwendige zum Thema Golf Ausstattung und Zubehör.

Weiterhin viel Spaß auf meinem Blog!

Du hast Fragen: Klicke hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere